Instandsetzung Forchstrasse K52

Jahr
2009
Bauherr
Volkswirtschaftsdirektion Kanton Zürich
Architekt

Die Forchstrasse gehört als Autostrasse K52 zum Schweizer Autobahnnetz. Sie wurde Anfang der 1970er-Jahre erstellt. Nach rund 40 Jahren wurde die Instandsetzung des Streckenabschnitts Egg–Oetwil am See erforderlich. Innerhalb einer Ingenierugemeinschaft betreute Synaxis die Planung und Durchführung der Instandsetzungsmassnahmen an den Kunstbauten des Streckenabschnitts. Es handelt sich dabei um je fünf Unterführungen und Brücken.

Die Arbeiten umfassten die Instandsetzung von Pfeilern sowie den Ersatz von Belag und Abdichtung, von Leitschranken, der Entwässerungen und Fahrbahnübergänge etc. Sämtliche Arbeiten erfolgten in Absprache mit den Trasseearbeiten und unter Betrieb, da die Forchstrasse K 52 nur kurzzeitig voll gesperrt werden konnte.

<< zurück