Limmatfeld, Baufelder C und E, Dietikon!

Jahr
2013
Bauherr
Halter AG, Zürich
Architekt
C: Dachtler Partner Architekten, Zürich E: huggenbergerfries, Zürich

Das Baufeld C grenzt an das Baufeld B ("Lindenhof") und weist eine sehr ähnliche Bebauung auf. Ein Massivbau aus vorfabrizierten Betonstützen, betonierten und gemauerten Wänden sowie Flachdecken in Ortbeton, dessen Aussteifung über die Treppenkerne und einzelne Wandscheiben erfolgt, ruht auf einer Flachfundation auf der tragfähigen Limmatschotterschicht. Weil das Untergeschoss teilweise im Grundwasser steht, ist die Konstruktion wasserdicht ausgeführt. Das Gebäude erfüllt im Übrigen die Anforderungen des Minergie-Standards.

Das Baufeld E ist aufgrund seiner Grösse in fünf Teilfelder unterteilt, die von drei verschiedenen Architekten betreut werden. Auf einem gemeinsamen Sockel werden vier Bauten realisiert, wovon ein Bau als 80 m hohes Hochhaus geplant ist. Die Bauten werden mit Ausnahme des Hochhauses flach fundiert. Für die höheren Lasten des Hochhauses ist eine kombinierte Pfahl-Platten-Gründung geplant.

<< zurück