Schifflibrücke im Sihlwald

Jahr
2005
Bauherr
Tiefbauamt Kanton Zürich
Architekt

Die neue Fussgängerbrücke über die Sihl oberhalb von Sihlbrugg verbindet zwei Wanderwegnetze. Beim Entwurf war dem besonderen Charakter des Sihlwaldes, der Hochwassersituation und der schweren Zugänglichkeit sowie der Wirtschaftlichkeit des zum grossen Teil privat finanzierten Bauwerks besonders Rechnung zu tragen.

 

Die beidseitig in den Widerlagern eingespannte Fachwerkbrücke mit einer Spannweite von gut 36 m besteht aus einem nach oben offenen Trogquerschnitt mit leicht nach aussen geneigten (1:10) Trägerebenen. Die gesamte Bauhöhe ist variabel und beträgt ca. 1,25 m in Feldmitte und ca. 2,35 m bei den Widerlagern.

<< zurück