Zentrale Personenunterführung, Bahnhof Wallisellen

Jahr
Bauherr
SBB / Glattalbahn / Gde Wallisellen
Architekt
Feddersen & Klostermann

Die zentrale Personenunterführung beim Bahnhof Wallisellen wurde auf eine Durchgangsbreite von 7,0 m und eine lichte Höhe von 2,7 m erweitert und der Hauptperron neu mit einer Rampe erschlossen. Alle Arbeiten erfolgten unter dauernder Aufrechterhaltung des Personen- und Bahnverkehrs. In enger Zusammenarbeit mit den Fachdiensten der SBB wurden die Bauphasen erarbeitet und umgesetzt. Für den Abbruch und Neubau der Unterführung wurden vier Hilfsbrücken eingesetzt und die Fussgängerströme provisorisch in einem aufgehängten Fussgängersteg geführt. Mit innovativen Lösungen, die gemeinsam mit der ARGE und der SBB erarbeitet wurden, konnte die Bauzeit um ca. 9 Monate reduziert werden.

<< zurück